1945 bis 1990

Nach  der  Zerschlagung  des Nationalsozialismus entwickelte sich das  Gebäudeensemble  wieder nach und nach zu einer gefragten kulturellen Einrichtung für  alle Bürger in und um Meiningen und wurde ab 1947 zum  "Volkshaus".
Zahlreiche bekannte Bands und Künstler, wie die Puhdys, Elektra, Karat, Stern-Combo Meißen, Nina Hagen, Reinhardt Lakomy, Angelika Mann traten hier auf. Es fanden u.a. Modenschauen, Abiturbälle, Abschlussbälle der Tanzschule Seifert statt.

Anglika Mann und Reinhard Lakomy im Volkshaussaal (aus dem Archiv von Foto Jahn, Meiningen)

Kabarett, Jazz, Theater, Konzerte, Ausstellungen und sogar DDR-Meisterschaften im Boxen gab es im Volkshaus. 
Betriebe veranstalteten Betriebs - und Frauentagsfeiern. Schülerarbeitsgemeinschaften waren im Volkshaus tätig. 

Unter Schützenhaussaal ca 1956, HO-Cafe (aus Archiv Schmidt-Raßmann)